Spendenzweck

Wohin geht der Erlös?

Dieses Jahr teilen wir die erlaufenen Spenden wieder auf zwei Projekte bzw. Organisationen auf: 

Der Umgang mit der eigenen Trauer und dem Verlust eines geliebten Menschen fällt nicht leicht – besonders, wenn es die eigenen Eltern sind.

Das Projekt Sternenzelt der Evangelischen Familienbildung in Bad Soden bietet Kindern und Jugendlichen bis 16 Jahre einen sicheren Ort ihrer Trauer einen Raum zu geben. Hier dürfen Kinder und Jugendliche miteinander und den ehrenamtlichen Helfer*innen über ihre Trauer reden und das, was sie ganz individuell beschäftigt. Darüber hinaus werden Skills und Tools angeboten und besprochen, die den Kindern und Jugendlichen helfen auch im Alltag mit der Trauer und dem Traurigsein umgehen zu können und neu Fuß zu fassen. Außerdem unterstützt das Projekt Familien, ihren Trauerweg gemeinsam zu gehen, als Hilfe zur Selbsthilfe und steht Mitarbeiter*innen aus KiTa, Schule oder anderen Institutionen für Familien mit Rat zur Seite, wenn es um Abschied, Tod und Trauer geht.

Weitere Informationen findest du auf der Website der Evangelischen Familienbildung.

Die zweite Hälfte geht an das lokale Tierheim am Arboretum in Sulzbach. Hier werden jährlich etwa 200 aufgefundene und abgegebene Tiere versorgt. Das Tierheim finanziert sich zum großen Teil aus privaten Spenden und zahlreichen ehrenamtlichen Helfer*innen.

In der Pandemie ist für Tierheime durch fehlende Veranstaltungen, wie Vereinsfeste oder Tage der offenen Tür, eine wichtige Möglichkeit weggefallen Spenden zu sammeln. Daher haben wir uns dazu entschieden, das Tierheim mit dem diesjährigen Luna-Lauf zu unterstützen.

Weitere Informationen und viele Eindrücke findest du auf der Website des Tierheims.